Reservierung unter: 036742 / 6 11 30

icon-adwards3










icon-imagefilm2

Angebote Kainshof

 

schiller und goethe Wo Schiller und Goethe wandelten, auf historischen Spuren

Begeben Sie sich in die Vergangenheit, besuchen Sie in Rudolstadt die Residenz des letzten deutschen Fürsten und die Orte wo einst Goethe und Schiller verweilten.button-weiter

 

 

radfahren im Thüringer WaldAktive und sportliche Freizeitgestaltung

Das Schiefergebirge und der Thüringer Wald bieten jedem Naturliebhaber die Möglichkeit seine einmalige Schönheit zu erfahren.button-weiter

 

entspannen im Landhotel Kains HofEntspannen und Teilnehmen - wir planen für Sie

Für die Genießer unter uns, die nicht durch Aktivität entspannen, sondern dadurch, daß sie die Seele baumeln oder Ihre Sinne ansprechen lassen. button-weiter

 

Mitgliedschaft

Qualitaetsgastgeber-allgemein TTK Partner Logo mit HG

Auszeichnung

 

SQD Logo web

TOP Gastgeberbooking-awards

holidaycheck-2016 VartaSiegel 2018

 

 

Werbefilm

logo-thueringen-entdecken-web

Feengrotten-Kyffhäuser-Weg - Anspruch: mittel bis sehr anspruchsvoll

 

Region: Saalfeld bis Kyffhäuser  »  Art: Streckenwanderweg
Verlauf: Saalfeld - Rudolstadt - Großkoch- berg - Orlamünde - Kahla - Jena/Lobeda - Jena/Ost - Golmsdorf - Dornburg - Kamsdorf - Freyburg - Nebra - Wendelstein - Bad Frankenhausen - Kyffhäuser
Länge: 230 km  »  Markierung: blauer Balken auf weißem Untergrund  »  Anspruch: mittel bis sehr anspruchsvoll

 

Der Feengrotten-Kyffhäuser-Weg beginnt an den Feengrotten in Saalfeld. Von dort führt er durch die Saalfelder Innenstadt über den Marktplatz hinunter zur Saale. Entlang dieser folgt er einem Radweg bis zum Dorf Remschütz. Kurz nach dem Ortsausgang zweigt er in das Melktal ab und führt steil hinauf auf den Kulm. Von dort läuft er über Oberpreilipp zurück hinunter zur Saale und an dieser entlang nach Rudolstadt und hinauf auf die Heidecksburg.

 

Hier verlässt er für längere Zeit die Saale und führt im großen Bogen über Teichweiden, Großkochberg und den Luisenturm hinauf zur Hohen Straße und an dieser entlang hinunter nach Orlamünde. Hier kreuzt er die Saale und führt in einem weiteren Bogen über Freienorla, den Sandweg entlang, in Richtung Hummelshain. Auf halbem Weg zweigt er links ab, kreuzt den Drehbachgrund und führt zurück in Richtung Saale, die er bei Großeutersdorf erneut quert. Von hier geht es über Kahla hinauf auf die Leuchtenburg.


An der Leuchtenburg verlässt der Weg vorerst die Saale und führt über Seitenroda, Seitenbrück und Unterbodnitz nach Magersdorf. Von hier folgt er dem Scheibental nach Rothenstein, wo er wieder auf die Saale trifft und ihrem rechten Ufer bis Jena-Lobeda folgt. Nach Unterquerung der A4 und Durchquerung von Lobeda führt er hinauf zur Ruine der Lobdeburg. Von hier führt er im großen Bogen zur Sommerlinde und von dort in einem weiteren Bogen über Burgrabis zum Fuchsturm.
Vom Fuchsturm geht es hinab nach Jena-Ost und gleich wieder hinauf zum Jenzighaus. Auf der Höhe geht es dann im großen Bogen rund um das Tal von Laasan zur Ruine Kunitzburg. Hier beginnt der Abstieg nach Golmsdorf, wonach sofort der erneute Aufstieg auf die Hohe Lehde folgt. Nach Umrundung der Paterskappe geht es erneut hinab nach Dorndorf-Steudnitz und nach erneuter Überquerung der Saale hinauf nach Dornburg zu den Dornburger Schlössern.

 

Von Dornburg aus geht es über Hirschroda nach Camburg. Von hier aus folgt der Weg auf weiten Strecken dem Saale-Radwanderweg. Zuerst geht es von Camburg aus bis Kaatschen entlang des linken Saaleufers. Nach Überquerung der Saale biegt der Weg rechts ab und führt über Rödigen zu den Ruinen Saaleck und Rudelsburg. Von hier geht es, wieder dem Radweg folgend, nach Bad Kösen, zurück auf die linke Saaleseite und an Weinbergen entlang im großen Bogen in Richtung Roßbach.


Auf dem Weg von Roßbach nach Kleinjena passiert der Weg die Unstrut-Mündung in die Saale und überquert zwischen Kleinjena und Großjena erstmals die Unstrut. Von hier geht es, nun entlang des Unstrut-Radweges nach Freyburg und hinauf auf die Neuenburg.

 

Nun geht es an der Unstrut entlang nach Zscheiplitz. An einem alten Kloster vorbei geht es in mehreren Schleifen durch einen alten Kalksteinbruch und um den Schafberg herum hinunter nach Weischütz. Wieder am Unstrut-Radweg entlang führt der Weg nach Laucha und über ein weiteres Dorndorf nach Burgscheidungen. Hier verlässt er den Radweg, quert die Unstrut und führt an Tröbsdorf vorbei über die Felder nach Nebra.


Von Nebra aus geht es am linken Unstrutufer entlang nach Wangen. Hier biegt der Weg in das Schwalbestal ab und führt hinauf nach Wippach und die Höhe am Bockberg. Nun geht es auf dem Kamm am Wald entlang und schließlich wieder hinab nach Memleben. An der alten Klosteranlage von Memleben wird die Unstrut wieder überquert, wonach es auf dem Damm entlang in Richtung Wendelstein mit seiner Burg weitergeht.


Von Wendelstein aus hält der Weg geradewegs auf den Ziegelrodaer Forst zu, wobei man am alten Roßlebener Kaliwerk samt Abraumhalde und jetziger Mülldeponie sowie Kompostierungsanlage vorbeikommt. Hat man diese hinter sich gebracht, geht es vorbei an der archäologischen Fundstätte Steinkistengräber hinab nach Roßleben. An der Deponie steht übrigens erstmals ein Wegweiser, der in Richtung Kyffhäuser den "Feengrotten-Kyffhäuser-Weg" ausschildert, in die Gegenrichtung jedoch den "Kyffhäuser-Feengrotten-Weg". Dies wird konsequent bis Bad Frankenhausen beibehalten.


Von Roßleben aus geht es durch Felder in Richtung Artern, das man ab Bottendorf dem Unstrut-Radweg folgend über Schönewerda, Kalbsrieth und Ritteburg erreicht. Von dort geht es über Wiesen und Felder nach Ichstedt und Udersleben. Entlang des Randes des Kyffhäusergebirges erreicht man Bad Frankenhausen am Südrand.


Von Bad Frankenhausen geht es nun noch einmal quer durch das Kyffhäusergebirge in Richtung Tilleda, vorbei am Tilledaer Tor, Ameisental, Pfützental und Königsholz. Kurz vor Tilleda biegt der Weg scharf links ab und folgt dem Langen Tal bis zum Abzweig nach rechts hinauf zur Ruine der Reichsburg Kyffhausen mit der Unter-, Mittel- und Oberburg und dem Kyffhäuserdenkmal. Der dortige Wegweiser zeigt 207 km bis Saalfeld, gewandert sollten es jedoch eher 230 km sein.

 

 

Motorradtouren

PeterZP-web

  » 2 Übernachtungen in einem gemütlichen,
      komfortablem Zimmer
  » ein 3-Gänge Menü zur Überraschung
     (Haben Sie eine Lebensmittelunver-
     träglichkeit, dann sprechen Sie mit uns!)

  » Geführte Motorradtour nach Absprache

  » Garage fürs Motorrad

  » Abholservice bei Pannen

 

 

 

button-angebote

Silvester 2017/18

sylvester-angebot-17-18-klein

FÜR 2018 können Sie gern reservieren. In diesem Jahr sind bereits alle Plätze belegt!

  » 2-5 Übernachtungen
  » Silvester-Gala-Buffet
  » DJ und Silvestertanz
  » Kabarett
  » Feuerwerk
  » Neujahrs-Brunch
  » 1x Besuch im Wellnessbereich

 

button-angebote

Urlaub mit Hund

Gerda mit Scamp web  » Zur Begrüßung ein nicht alkoholisches
     Getränk, auch für den Hund

  » 2 Übernachtungen in einem gemütlichen,
     komfortablem Zimmer

  » Frühstücksbuffet

  » ein 3-Gänge Menü zur Überraschung
     (Haben Sie eine Lebensmittelunver-
     träglichkeit, dann sprechen Sie mit uns!)

  » Keine zusätzlichen Kosten für den Hund

 

 

button-angebote

DWVMitglied bei Bett& BikeRadlerhotels Wanderhotels Radtouren Wandern Tourentippsdekowerkstatt-logoMotorrad onlinelogo-bmw-fuchs

 

logo-luslogo-abenteuer-thueringenlogo-sallachThüringer Radroutenplanergenusswerkstatt-logo

Das Landhotel Kainshof engagiert sich bei:

 

logo-quickstartEine effektive, zeitnahe Einarbeitung neuer Mitarbeiter erweist sich gerade in der Gastronomie und Hotellerie mit der Vielzahl an unterschiedlichen Tätigkeiten als stetige Herausforderung. Eine besonders an Wissen orientierte Unternehmenskultur und Instrumente des sogenannten Wissensmanagements können hier helfen.

Das erkläiubh dual logorte Ziel der IUBH Erfurt ist es mit einer dualen Studienstruktur, durch ein innovatives, praxisnahes Bachelorstudium oder Masterstudium leistungsfähige und verantwortungsbewusste Persönlichkeiten auszubilden.


 

ihkThüringen wird bis 2015 die "Tourismusmarke Thüringen" aufbauen. Zielsetzung ist das Wachstum des Tourismus in Thüringen zu beschleunigen mittels optimierter Organisation und Kooperation der offiziell und privat beteiligten Unternehmen.